Der Neumond am 23.12.22 als Vorausschau zur Zeitqualität 2023 für Heppenheim (Bergstraße)

Möge ein Engel schützend an Deiner Seite gehen und Dein Herz mit Liebe und Freude füllen und mögen die Strahlen der Sonne warm Dein Gesicht bescheinen und Deine Seele wärmen. Irischer Segensspruch

Von einem heißen Herbst 2022 hatte ich im September zu Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche geschrieben. So kam es dann auch: Hunger leidende Menschen, Flüchtlingsströme, niedergeschlagene Revolutionen, Städte und Dörfer zerbombt in Kälte und Dunkelheit. Menschen können so grausam sein. Die Zeit um den Jahreswechsel könnte in Anbetracht der Tatsachen eine etwas ruhigere Zeit werden. Mit einem wieder vorläufigen Jupiter, der am 15.12.22 das Zeichen Fische verließ und sich jetzt im Widder befindet, könnte langfristig eine etwas positivere Wandlung einsetzen in vielen Bereichen. Ab 25.03.23, wenn Pluto erstmals für einige Monate in den Wassermann wandert, dürften liberale Ideen anstatt alter reaktionärer oder autokratischer Reflexe – etwas Herzoffenheit vorausgesetzt – an Auftrieb gewinnen. 

 

Doch sicherlich sehen sich die Autoritären der Welt ebenfalls im Recht und werden versuchen, ihre Macht (Pluto) mittels moderner Überwachungstechnologie (Wassermann) zu zementieren, um Menschen zu kontrollieren und abhängig zu machen. Wirtschaftlich kann der Zeichenwechsel von Pluto aus dem Steinbock in den Wassermann ebenfalls Herausforderungen bedeuten, zumal auch Saturn am 07.03.23 nach sechs Jahren im Wassermann in das Zeichen Fische wandert (zunächst bis 25.05.25, dann befindet er sich nochmals in den Fischen bis 01.09.25). Wir werden uns mehr und mehr mit Umbrüchen im Bereich Wirtschaft, Immobilien, Arbeitsverhältnissen, Energiefragen und vielem anderen mehr auseinandersetzen müssen. Es ist jetzt mehr Energie da, anderen aufrichtig zu helfen; allerdings auch für die, die in Aggressionsspiralen feststecken und Lügen und Paranoia in die Welt setzen. Das ist die unerlöste Seite von Pluto in Wassermann und Saturn in den Fischen. Somit kann man schon jetzt sagen, dass es ein langer Weg des Ringes in einer neuen multipolaren Welt wird, die die sog. Luftepoche von 2020 bis 2159 dominieren wird.

 

Wir dürfen lernen, in Liebe und Achtsamkeit miteinander umzugehen, im Kleinen wie im Großen und auch im Wissen, dass wir alle miteinander verbunden sind und eine große Schicksalsgemeinschaft bilden. Fangen wir schon einmal an bei uns und unseren Lieben, Hingabe und Freundlichkeit zu üben, dann kann es uns auch im Großen gut gelingen.

 

Der Neumond (Sonne Konjunktion Mond im Steinbock in Haus 10) am 23.12.22 um 11:16 Uhr im angespannten Quadrat zum segensreichen Jupiter ist gewissermaßen auch eine Vorausschau der Geschehnisse, die 2023 zu erwarten sind. Identität und Emotion würden sich gerne erfolgreich (Steinbock) zeigen wollen (Haus 10 sowie Jupiter im Widder in Haus 1), aber es könnte schwierig werden, dass dieses Vorhaben 2023 Früchte tragen wird. Mit Pluto Opposition Lilith besteht ferner die Neigung, sich in Macht- und Ohnmachtsstrukturen zu verstricken. Mit AC Wassermann will Neues entstehen und nach viel Lehrgeld mag es auch von Glück beschieden sein… Angst ist ein schlechter Ratgeber. Was wir brauchen, ist Geduld und Vertrauen, dann läufts!

Der erste Jahresvollmond am 07.01.23 um 00:07 Uhr scheint schon harmonischer. Die Sonne-Merkur-Konjunktion im Steinbock im Haus der Heimat und Familie (4) im harmonischen Trigon zum AC in Waage und ebenso zu Uranus in Konjunktion zum aufsteigenden Mondknoten im hingebungsvollen Stier bietet 2023 auch Grund für Hoffnung. Die Fallstricke 2023 sind definitiv Stolz, Aggression und Impulsivität (Mond und Lilith in Krebs sowie Löwe in Haus 10). Die Lösung heißt Vertrauen und Ankommen. Dafür ist es wichtig, das was ist, zu akzeptieren und anzunehmen und sich selbst und anderen zu verzeihen. Großes fängt klein an; je mehr wir auf uns selbst achten, desto häufiger werden wir auch im Großen Erfolg haben und auf diese Weise eine achtsamere, nachhaltigere und friedlichere Welt manifestieren können! Von Herzen, Wolfgang